34066 Gebäude sind nach MINERGIE®, 2537 Gebäude sind nach MINERGIE®-P, 322 Gebäude sind nach MINERGIE®-A, 581 Gebäude sind nach MINERGIE®-ECO, 152 Gebäude sind nach MINERGIE®-A-ECO, und 579 nach MINERGIE®-P-ECO zertifiziert. Beheizte Nutzfläche: 43.27 Millionen Quadratmeter in Neu- und Umbauten.

Werden Sie Klimaschützer

 

Klimaschützer werden und nachhaltig Energie und Kosten sparen! Diese Chance bietet sich Hausbesitzern und Bauherren beim Einbau oder bei der Sanierung mit EgoKiefer Energiespar-Fenstern. Als Minergie-Leadingpartner bietet EgoKiefer in der Schweiz das grösste Sortiment an dreifach verglasten Minergie- und Minergie-P-zertifizierten Fenstern in den Werkstoffen Kunststoff, Kunststoff/Aluminium, Holz und Holz/Aluminium – jetzt sogar kurzfristig vom 1. Februar bis zum 31. Mai 2015 zum Preis von zweifach verglasten Fenstern – inklusive Klimaschutz.

 

Berechnen Sie jetzt Ihr Energiesparpotenzial und vereinbaren Sie auf egokiefer.ch/klimaschutz einen Termin für eine kostenlose Beratung.


BauTage im Stilhaus Rothrist

In kurzer Form orientieren die Bautage über aktuelle Informationen zu den Themen Minergie & Holzbau und Garten. Das kompakte und gemütliche Update richtet sich am Freitag insbesondere an Vertreter der Architekten-, Bau- und Immobilienbranche. Am Samstag beleuchtet das Stilhaus die Themen aus der Sicht der Bauherrschaften und Familien. Spannende Vorträge sowie leckere Köstlichkeiten warten auf Sie.

 

» Programm und Einladung


Wohnen im eigenen Kraftwerk

Christoph Kamber aus Villnachern hat sein Elternhaus saniert - und damit Pionierarbeit geleistet. Sein Haus produziert mehr Energie, als es verbraucht. Lesen Sie den Artikal von Bastian Heiniger in der Aargauer Zeitung AZ.

» Artikel lesen

Fachveranstaltung MINERGIE-A

 

Mit MINERGIE-A an der solaren Zukunft bauen

Diese Fachveranstaltung informiert Sie in kompakter Form über den aktuellen Stand der Energiestrategie 2050 mit Fokus Gebäude und präsentiert die künftigen 

MuKEn sowie aktuelle Fördermassnahmen und deren Auswirkungen auf das energieeffiziente Bauen mit Sonnenenergie. Experten stellen Ihnen die Grundsätze und Möglichkeiten der Minergie-A-Bauweise vor... [weiterlesen]

 

» Programm und Anmeldung


Energie am Bau: Minergie bringt Baufachleute weiter

Mit der Verschärfung der Bauvorschriften im Rahmen der Mustervorschriften der Kantone im Energiebereich (MuKEn) fragen sich viele Baufachleute: Braucht es Minergie überhaupt noch? Und wenn ja, warum? Antworten darauf und auf andere aktuelle Fragen zum Thema «Energie am Bau» lieferten zwei gut besuchte Minergie-Fachveranstaltungen in Zürich und Bern.

 

» Rückblick auf die Veranstaltung


MINERGIE weiter bauen

Der Minergie-Standard hat sch tausendfach bewährt. Doch auch Bewährtes muss mit der Zeit gehen und sich neuen Bedürfnissen anpassen. Der Verein Minergie stellt im Rahmen von «Minergie 2020» seine Strategie und die Veränderungen vor.

 

» lesen Sie den Artikel


Die Grundlagen für energieeffizentes Bauen von morgen heute lernen

Die neue MuKEn wird ihre Anforderungen für Neubauten auf das Niveau von Minergie absenken. Das ist ein grosser Schritt gegenüber der bisherigen Praxis. Der anspruchsvolle neue Planungswert für den Energieverbrauch für Heizung, Warmwasser, Kühlung und Lüftung von nur noch 35kWh/m2a erfordert eine präzise Abstimmung von Hülle und Haustechnik durch integrale Planung, wie dies für Minergie-Bauten seit längerem üblich ist. Lernen Sie diese Planungsweise bereits im Frühjahr 2015 und machen Sie sich fit für die Zukunft!