Medienmitteilungen

Gerne bedienen wir Sie auf Wunsch mit passendem Bildmaterial sowie detaillierteren Ausführungen zum Thema. Melden Sie sich per Mail (info@minergie.ch) oder unter der Nummer 031 350 40 60.

 

Bedienen Sie sich im Bildarchiv für Medienschaffende mit Bildern zu unseren Veranstaltungen und Themen.

 

 

Medienmitteilungen MINERGIE 2016

24.06.2016: Generalversammlung des Vereins MINERGIE

Am 16. Juni 2016 fand in Fribourg die Generalversammlung des Vereins MINERGIE statt. Die anwesenden Mitglieder wurden über die Entwicklung der neuen Produkte MQS, Minergie-S und Minergie-Systemerneuerung sowie die Überarbeitung der drei Gebäudestandards informiert. Die 6. Teilrevision der Statuten wurde genehmigt. Ruedi Kriesi als Vizepräsident, Martin Hofmann als Mitglied des Vorstands und Christian Röthenmund als ehemaliger Geschäftsführer wurden offiziell verabschiedet. Neu in den Vorstand wurde Franz Sprecher gewählt, als Vizepräsident ernannt wurde Hansruedi Kunz.

 

 

Medienmitteilung (PDF)

 

Medienmitteilung (DOCX)

31.03.2016: Studie des Bundesamts für Energie - MINERGIE nachweislich gut

Minergie und Minergie-P unterschreitet in den meisten Fällen die Planungswerte für den Energieverbrauch. Einzig bei fossil beheizten Mehrfamilienhäusern und Verwaltungsbauten weist eine Studie des Bundesamts für Energie (BFE) einen höheren Energieverbrauch als geplant aus. Die Gründe dafür konnten nicht eindeutig eruiert werden, sicherlich spielen aber die Gebäudetechnik, Belegungsdichte, Berechnungsmethode und das Nutzerverhalten eine wesentliche Rolle. Vier von fünf Bauherren würden erneut nach dem gewählten Minergie-Standard bauen, nur ganz wenige überhaupt nicht mehr in Minergie.

 

  Medienmitteilung (PDF)

 

Medienmitteilung
(DOCX)

16.02.2016: MINERGIE denkt weiter

Minergie erneuert sich. Die neue Geschäftsleitung hat mit der Überarbeitung der bekannten Gebäudestandards Minergie, Minergie-P und Minergie-A begonnen. Zurzeit werden unter Einbezug der Branche wesentliche Neuerungen bei Minergie entwickelt. Die neuen Produkte werden am 1. Januar 2017 eingeführt.

 

  Medienmitteilung (PDF)

 

Medienmitteilung
(DOCX)

01.01.2016: Neuer Geschäftsleiter für MINERGIE

Der Verein MINERGIE hat Andreas Meyer Primavesi zum neuen Geschäftsleiter ernannt. Der 38-jährige Basler übernimmt die Leitung der operativen Geschäfte per 1. Januar 2016 von Christian Röthenmund, der das Amt seit 2013 innehatte.

 

  Medienmitteilung (PDF)

 

Medienmitteilung
(DOCX)

Medienmitteilungen MINERGIE 2015

   

Medienmitteilungen

 

28.09.2015: MINERGIE intensiviert die strategische Neuausrichtung

Die veränderten Rahmenbedingungen in der Schweizer Energiepolitik mit der Energiestrategie 2050 und den Mustervorschriften der Kantone im Energiebereich MuKEn 2014 haben sich als wesentliche Treiber für die Neuausrichtung von Minergie in der Zukunft entwickelt. In diesem Kontext wurde durch den Vorstand ein Strategieprozess initialisiert. Die heutige Organisationsform muss dabei überdacht und an die zukünftigen Aufgaben des Vereins angepasst werden. Minergie ist überzeugt, nach dem Abschluss des Strategie-Entwicklungsprozesses Werkzeuge zu besitzen, um auch künftig eine wichtige Rolle im Baumarkt zu spielen.

 

  Medienmitteilung (PDF)

 

Medienmitteilung
(DOCX)

19.06.2015: MINERGIE macht einen Schritt in die Zukunft

Am 18. Juni 2015 fand in Flums die Generalversammlung des Vereins Minergie unter Leitung des Präsidenten Heinz Tännler, Baudirektor des Kantons Zug, statt. Die anwesenden Mitglieder wurden über den Fortschritt der strategischen Projekte informiert. Erste Produkte werden schrittweise ab Anfang 2016 eingeführt. Drei Anträge, welche die Abstimmung zwischen den MuKEn 2014 und den künftigen Minergie-Standards verlangen, wurden eingereicht. Heinrich Huber wurde als Leiter der Minergie Agentur Bau offiziell verabschiedet.

 

  Medienmitteilung (PDF)

 

Medienmitteilung
(DOCX)

14.01.2015: MINERGIE setzt auf bessere Bauqualität

Minergie begrüsst die erhöhten Anforderungen der Mustervorschriften der Kantone im Energiebereich MuKEn und ist gleichzeitig stolz darauf, Wegbereiter dieser Entwicklung zu sein. Neu wird Minergie sein Schwergewicht auf die Qualitätssicherung und die Bauerneuerung legen.

 

  Medienmitteilung (PDF)

 

Medienmitteilung
(DOCX)

Medienmitteilungen MINERGIE 2014

   

Medienmitteilungen

 

28.08.2014: MINERGIE-ECO praktisch leicht gemacht

Immer häufiger werden Bauten nach klaren Anforderungen bezüglich Energieeffizienz, Ökologie und Gesundheit realisiert. Dabei wird oft eine Ausführung nach Minergie-P-Eco gewählt. 180 Teilnehmer besuchten am 27. August im Rahmen der Fachveranstaltung "Minergie-Eco praktisch leicht gemacht" das bekannte Mehrgenerationenhaus ‹Giesserei› in Winterthur und lernten dabei das Konzept und seine Umsetzung kennen.

 

  Medienmitteilung (PDF)

 

Medienmitteilung
(DOCX)

17.07.2014: Wege zum nachhaltigen Gebäude

Minergie bietet in Zusammenarbeit mit dem Verein eco-bau und mit Unterstützung des Bundesamts für Energie im kommenden Herbst erstmals eine eintägige Weiterbildung zum Thema "Integrales Planen und Bauen" an. Hier werden Wege hin zum nachhaltigen Gebäude aufgezeigt - mitsamt unvermeidlichen Stolpersteinen und Tipps zu deren Umgehung. Das Kurskonzept basiert darauf, Wissen durch erfahrene Planer mit möglichst hohem Praxisbezug weiter zu vermitteln. Der Kurs findet erstmalig am 18. November in Olten statt.

 

  Medienmitteilung (PDF)

 

Medienmitteilung
(DOCX)

16.05.2014: Ein modernes Holzhaus mit Bergpanorama

Das erste Minergie-A-Gebäude im Kanton Glarus steht in Mollis: Das neu erstellte Einfamilienhaus von Petra Vögeli und Marcel Studer ist ein moderner Holzbau inmitten ländlicher Umgebung, der Glarner Bergwelt zugewandt. Dank Photovoltaik-Anlage, gut gedämmter Hülle und energieeffizenter Haustechnik produziert das Gebäude mehr Energie, als es verbraucht. Am 16. Mai 2014 wurde es im Rahmen einer kleinen Feier zertifiziert; Regierungsrat Robert Marti übergab der Bauherrschaft, Petra Vögeli und Marcel Studer, das Minergie-A-Zertifikat.

 

  Medienmitteilung (PDF)

 

Medienmitteilung
(DOCX)

09.05.2014: Modern wohnen im Stall

In Amriswil steht das erste Minergie-A-Gebäude im Kanton Thurgau – und es ist ein ganz spezielles: Liselotte und Rolf Weber liessen einen Neubau in das bestehende Stallgebäude Gizehus erstellen und schufen einen Ort mit besonderem Charme. Nach mehr als einem Betriebsjahr steht bereits fest, dass das Haus mehr Energie produziert als es verbraucht – und dass die Rechnung in jeder Hinsicht aufgeht. Am 9. Mai 2014 wurde das Gebäude im Rahmen einer kleinen Feier zertifiziert.

 

  Medienmitteilung (PDF)

 

Medienmitteilung
(DOCX)

14.03.2014: Ein erfolgreiches Wohnungskonzept im Westen der Stadt

Am Freitag, 14. März 2014, wurden mit den neuen Mehrfamilienhäusern Cubus 1 und 3 in Olten die ersten Minergie-A-Gebäude im Kanton Solothurn zertifiziert. Die beiden kubischen Bauten sind Teile des neuen Wohnquartiers Bornfeld im Westen der Stadt. Dort entsteht in den nächsten Jahren ein Quartier mit hochwertigem Wohnraum.

 

  Medienmitteilung (PDF)

 

Medienmitteilung
(DOCX)

14.02.2014: Ein Null-Heizenergie-Haus mitten in der Stadt

Am Freitag, 14. Februar 2014, wurde im Beisein von Stadtrat Thomas Kübler in Uster ein neues Wohn- und Geschäftshaus nach Minergie-A zertifiziert. Das Haus an der Neuwiesenstrasse verfügt über zwei Solaranlagen, wovon die kleinere mit Hybridkollektoren ausgestattet ist, die Wärme und Strom gleichzeitig produzieren. Ebenfalls bemerkenswert: Die Belüftung des Hauses erfolgt mit dem System «Leitfähige Luft®».

 

  Medienmitteilung (PDF)

 

Medienmitteilung
(DOCX)

05.02.2014: Das Einfamilienhaus hat jetzt zwei Wohnungen

Am Mittwoch, 5. Februar 2014, wurde im Beisein von Landammann Paul Federer in Wilen erstmals im Kanton Obwalden ein Gebäude nach Minergie-A zertifiziert. Das fast 30-jährige Einfamilienhaus von Josef Kuster wurde komplett modernisiert und produziert als Plusenergiehaus nun mehr Energie, als es verbraucht. Dank Minergie-A profitiert der Eigentümer von einer höheren Ausnützungsziffer und konnte eine zweite Wohnung einbauen lassen, die bereits vermietet ist – an attraktiver Wohnlage mit Blick auf den Sarnersee.

 

  Medienmitteilung (PDF)

 

Medienmitteilung
(DOCX)

23.01.2014: Neue Regelung zur Anwendung von Holzwerkstoffen in MINERGIE-ECO-Gebäuden

Der Minergie-Eco-Vorgabenkatalog wurde Mitte 2013 überarbeitet. Neu werden verschiedene Möglichkeiten aufgezeigt, um die Formaldehyd-Emissionen in Gebäuden zu minimieren und gesunde Innenraumluft zu garantieren. Zur Qualitätssicherung werden bei Minergie-Eco-Projekten standardmässig Formaldehyd-Messungen gefordert.

 

  Medienmitteilung (PDF)

 

Medienmitteilung
(DOCX)

Medienmitteilungen MINERGIE 2013

   

Medienmitteilungen

 

05.12.2013: Mehr (Energie-)Kompetenz für Bauplanende

Im März 2014 beginnen die neuen Minergie-Weiterbildungskurse für zukunftsfähiges Bauen und Modernisieren. Die so genannten Grundkurse vermitteln Bauplanenden in sechs Modulen alles, was sie wissen müssen, um sich als Spezialisten für das beste Bauen zu profilieren. Absolventen des Grundkurses können sich nach erfolgreicher Bearbeitung einer Fallstudie als Minergie-Fachpartner anmelden.

 

  Medienmitteilung (PDF)

 

Medienmitteilung
(DOCX)

30.11.2013: Erstes MINERGIE-A-Haus im Kanton Graubünden zertifiziert

Am Samstag, 30. November 2013, wurde in Domat/Ems das erste Minergie-A-Haus im Kanton Graubünden zertifiziert. Das neu erstellte Einfamilienhaus des Architekten René Leuzinger fungiert gleichzeitig als Musterhaus und «Ansichtsexemplar» für Hartl-Häuser, die im Elementbau hergestellt werden. Die Zertifikatsübergabe durch Regierungsrat Mario Cavigelli fand im Rahmen eines Tags der offenen Tür statt, an dem das Gebäude auch von der Öffentlichkeit besichtigt werden konnte. Anlässlich der Zertifikatsübergabe informierten verschiedene Referenten über Wissenswertes im Zusammenhang mit dem Projekt und mit Minergie.

 

  Medienmitteilung (PDF)

 

Medienmitteilung
(DOCX)

25.11.2013: Gebäudehülle: Wissen und Praxis für Baufachleute

Minergie-Fachpartner verfügen über Wissen, das sie als kompetente Baufachleute für anspruchsvolle Bauvorhaben ausweist. Die Minergie-Grundkurse vermitteln ihnen die nötigen Grundlagen und dienen als Sprungbrett für den Aufstieg in die Liga der Spezialisten für das beste Bauen. Ende Januar 2014 findet der eintägige Weiterbildungskurs «Gebäudehülle» statt, der sich vor allem an Bauausführende richtet. Diese qualifizieren sich durch den Besuch des Kurses oder durch ihre Beteiligung an mindestens zwei realisierten Minergie-Objekten für die Fachpartnerschaft.

 

  Medienmitteilung (PDF)

 

Medienmitteilung
(DOCX)

18.10.2013: Aus bestehenden Bauten etwas Gutes machen

Am Freitag, 18. Oktober 2013, wurde in Stans das erste Minergie-A-Haus im Kanton Nidwalden zertifiziert. Das modernisierte Einfamilienhaus der Familie Seidner-Lussy steht exemplarisch für die energetische Optimierung bestehender Bauten und für die Flexibilität des Systems Minergie: Es kann bestehenden Verhältnissen angepasst werden und erlaubt auch in kniffligen Fällen attraktive Lösungen – wirtschaftlich, energetisch und ästhetisch. Realisiert wurde das Projekt von der Waser Holzbau AG in Oberrickenbach. Anlässlich der Zertifikatsübergabe informierten verschiedene Referenten über Wissenswertes im Zusammenhang mit dem Projekt, darunter auch Ueli Amstad, Regierungsrat des Kantons Nidwalden.

 

  Medienmitteilung (PDF)

 

Medienmitteilung
(DOCX)

19.09.2013: Gelterfingen, Kandersteg und Kirchberg/BE heissen die Gewinner

Am Mittwoch, 18. September 2013, vergeben der Kanton Bern und MINERGIE Schweiz zum fünften Mal den Berner MINERGIE-Preis für Gemeinden. Sie honorieren damit Gemeinden, die sich für MINERGIE und für erneuerbare Energie besonders eingesetzt haben. Kategoriensieger in diesem Jahr sind die Gemeinden Gelterfingen, Kandersteg und Kirchberg (BE). Die Erst-, Zweit- und Drittplatzierten erhalten je einen energetisch wertvollen Preis, übergeben von Regierungsrätin Barbara Egger Jenzer.

 

  Medienmitteilung (PDF)

 

Medienmitteilung
(DOCX)

06.08.2013: Prof. Dietrich Schwarz, Architekt ETH/SIA, neu im Vorstand des Vereins MINERGIE

Mit Dietrich Schwarz hat erstmals ein Architekt Einsitz in den Vorstand des Vereins MINERGIE genommen. Dietrich Schwarz, Architekt ETH/SIA, ist Professor für Nachhaltiges Bauen an der Universität Liechtenstein. Dem fortschrittlichen Baustandard ist er schon seit längerem verbunden: Bereits 2004 erstellte er das erste MINERGIE-P-Mehrfamilienhaus im Kanton Graubünden. Als MINERGIE-Vorstand setzt er sich dafür ein, dass Gutes auch gut bleibt – und er will kritische Fragen stellen, damit Nachhaltigkeit am Bau umfassend thematisiert wird.

 

  Medienmitteilung (PDF)

 

Medienmitteilung
(DOCX)

24.06.2013: 15 Jahre Verein MINERGIE: Die Schweizer Erfolgsgeschichte geht weiter

Am 20. Juni 2013 fand in Zug die 15. Generalversammlung des Vereins Minergie statt. Für Geschäftsführer Franz Beyeler war es die letzte in offizieller Mission: Er übergab an der GV den Stab seinem Nachfolger Christian Röthenmund. Der Vorstand informierte die Anwesenden über die Massnahmenschwerpunkte des Vereins bis 2014 und über die strategische Neuausrichtung. Mutationen im Vorstand standen ebenso auf der Traktandenliste wie die Übergabe des 30'000 Minergie-Zertifikats an das Coop-Center in Lugano. Im Anschluss an die Versammlung feierte der Verein mit seinen Gästen sein 15-jähriges Bestehen.

 

» Bilder

 

  Medienmitteilung (PDF)

 

Medienmitteilung
(DOCX)

06.05.2013: Stabübergabe in der Geschäftsleitung MINERGIE

Am 20. Juni 2013 übernimmt Christian Röthenmund von Franz Beyeler die Geschäftsführung von Minergie in Bern. Franz Beyeler tritt kürzer, bleibt Minergie jedoch verbunden: Er übernimmt den Aufbau der Minergie International AG. Mit Christian Röthenmund, seinem bisherigen Stellvertreter, tritt ein kompetenter Baufachmann und Betriebswirtschafter seine Nachfolge an.

 

» Bilder

 

  Medienmitteilung (PDF)

 

Medienmitteilung
(DOCX)

09.03.2013: Preisverleihung «Mein MINERGIE-Traumhaus» Grosser Bahnhof für kleine Künstler

Am Samstag, 9. März 2013 wurden an der Minergie Expo in Luzern die Gewinnerinnen und Gewinner des Wettbewerbes „Mein MINERGIE-Traumhaus“, an welchem Kinder und Jugendliche zwischen 9 und 16 Jahren teilnehmen konnten, geehrt. Das Echo auf den Wettbewerb, lanciert durch hausinfo, HEV Schweiz und MINERGIE, war gross: Mehr als 700 Zeichnungen und Modelle wurden eingesandt und unter den Augen der Jury betrachtet und mittels Online-Voting von über 2‘800 Personen bewertet. Ständerätin Pascale Bruderer Wyss überreichte den stolzen Gewinnerinnen und Gewinnern in feierlichem Rahmen attraktive Preise.

 

» Bilder der Preisverleihung

» Bilder Gewinner Modelle/Zeichnungen (ZIP)

» Webseite der Gewinner www.minergie-traumhaus.ch

 

  Medienmitteilung (PDF)

07.03.2013: 3. MINERGIE Fachtagung vom 7. März 2013 in Luzern

An der 3. MINERGIE Fachtagung vom 7. März 2013 in Luzern stand die Gebäudemodernisierung im Zentrum des Interesses. Namhafte Referenten aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik zeigten auf, was auf verschiedenen Ebenen getan wird und noch getan werden kann, damit bestehende Gebäude energetisch auf den neusten Stand gebracht werden. Sie legten dar, wie die Gebäudemodernisierung nach Minergie zum Erfolgsfaktor für die Energiewende wird und zeigten praktische Beispiele. Die Fachtagung fand zeitgleich mit der Eröffnung der 2. Schweizer Minergie Expo in der Messe Luzern statt.  

  

Medienmitteilung (PDF)

 

Medienmitteilung
(DOC)

Medienmitteilungen MINERGIE 2012

   

Medienmitteilungen

 

20.12.2012: Wählen Sie online das schönste Traumhaus!

Der Kinderwettbewerb zum Thema "Mein Minergie-Traumhaus" stiess auf grosses Interesse: Über 700 Zeichnungen und Modelle wurden von der Fachjury bewertet. Die Top-Ten in jeder Kategorie stehen vom 14. Januar bis 28. Februar 2013 zur Online-Abstimmung bereit.

 

 

 

 

 

Medienmitteilung


Medienmitteilung


Medienbild

19.12.2012: Die Gebäudemodernisierung als Erfolgsfaktor der Energiewende

An der 3. MINERGIE Fachtagung am 7. März 2013 in Luzern steht die Gebäudemodernisierung im Zentrum. Namhafte Referenten informieren zu aktuellen Themen rund um die energetische Bauerneuerung, zeigen ihre Bedeutung auf und präsentieren praktische Beispiele. Die Fachtagung bildet gleichsam den Auftakt zur 2. Schweizer Minergie Expo, die vom 7. bis 10. März 2013 in der Messe Luzern stattfindet.

 

 

Medienmitteilung


Medienmitteilung

14.12.2012: «MINERGIE ist ein System geworden»

Am 1. Januar 2013 übernimmt Professor Heinrich Huber von Professor Armin Binz die Leitung der MINERGIE Agentur Bau. Armin Binz tritt in den Ruhestand, steht MINERGIE aber weiterhin als Berater zur Verfügung und wird verschiedene Mandate mitbetreuen. Mit Heinrich Huber, seinem bisherigen Stellvertreter, tritt ein versierter und erfahrener Fachmann seine Nachfolge an.

 

 

 

Medienmitteilung


Medienmitteilung


Medienbild

15.11.2012: Ersatzneubau Bauernhaus MINERGIE-A-ECO in Thierachern

Am 14. November 2012 wurde das Bauernhaus von Marcel Ruchti und Rahel Fankhauser in Thierachern nach MINERGIE-A-ECO zertifiziert. Der Ersatzneubau in der Landwirtschaftszone erfüllt in jeder Hinsicht anspruchsvolle Kriterien und kann als mustergültiges Beispiel für bestes Bauen gewertet werden. Im Rahmen der gleichzeitig vor Ort stattfindenden Veranstaltung gaben erfahrene Baufachleute ihr Wissen an ein interessiertes Publikum weiter.

 

 

Medienmitteilung


Medienmitteilung

10.11.2012: 100. MINERGIE-P-Gebäude der E. Fuchs AG zertifiziert

Am 10. November 2012 wurde im thurgauischen Aadorf ein Gebäude der Überbauung «Châtel» nach MINERGIE-P-ECO zertifiziert. Auf dem Areal an zentraler Lage werden attraktive Wohneinheiten mit hohem Ausbaustandard erstellt. Realisiert wird die Haustechnik von der E. Fuchs AG im Auftrag der immowerft GmbH. Für die E. Fuchs AG ist die Zertifizierung ein Meilenstein: Es ist ihr 100. MINERGIE-P-Gebäude.

 

 

Medienmitteilung


Medienmitteilung

08.10.2012: Entrega del primer certifi cado MINERGIE en España

El mes pasado, 21 de septiembre, se celebró la entrega ofi cial del primer certifi cado defi nitivo del prestigioso estándar suizo Minergie, en el marco de una jornada técnica, organizada por la constructora vasca de madera Egoin. Daniel Tigges, representante de Minergie en España, conjuntamente con el cónsul suizo del Pais Vasco, Markus Schaub, entregaron a Egoin y al Arquitecto Iñaki Aspiazu tanto el certifi cado como la placa Minergie. Este estándar garantiza no sólo una demanda muy baja para ambientar el edifi cio, sino también un confort superior al de la construcción habitual que cumple las normativas vigentes.

 

 

Medienmitteilung

23.08.2012: MINERGIE für heute und morgen

Der Erfolg von MINERGIE ist bemerkenswert. In den 17 Jahren seit der Publikation wurde ein extrem guter Bekanntheitsgrad erreicht. Mit 25% Anteil der zertifizierten Bauten am gesamten Neubauvolumen hat MINERGIE die Bautechnik in der Schweiz grundlegend verändert und den Energieverbrauch der Neubauten in einem Umfang reduziert, der bis Ende 2010 fast die 4fache Wirkung der gesamten Solarenergie, PV und Sonnenkollektoren zusammen, erreichte.

 

Von Ruedi Kriesi, Dr. sc. tech., Vizepräsident und Strategieleiter des Vereins MINERGIE

 

 

Medienmitteilung

23.08.2012: Eröffnung Umwelt Arena Spreitenbach durch Bundesrätin Doris Leuthard

Nachhaltigkeit zum Anfassen und Erleben. Die erste Umwelt Arena der Welt wurde am 23. August durch Bundesrätin Doris Leuthard für Besucher eröffnet. Nach nur 2,5 Jahren Bauzeit setzt Initiator und Umweltpionier Walter Schmid einen weiteren Meilenstein in seinem Engagement für die Umwelt. Due Umwelt Arena wurde im MINERGIE-P-Standard realisiert.

 

(Verfasserin: Umwelt Arena, Spreitenbach)

 

 

 

 Medienmitteilung

 

 

18.07.2012: MINERGIE und GEAK

Zur funktionalen Differenzierung zweier Systeme der energetischen Gebäudebewertung

Der Gebäudenergieausweis der Kantone, kurz GEAK, wurde 2009 geschaffen, um Käufern und Mietern bestehender Bauten einen einfachen, neutralen und benutzerunabhängigen Vergleich von deren energetischer Bauqualität anzubieten. Als Bewertungsgrösse wird primär der Heizwärmebedarf, also die Wärmedämmung der Gebäudehülle, verwendet. Zusätzlich wird die Gebäudetechnik summarisch mit dem Begriff Gesamtenergieeffizienz bewertet.

 

 

 Medienmitteilung


 Medienmitteilung

15.06.2012: Jugendherberge in Interlaken nach MINERGIE-P-ECO zertifziert  

«Signale setzen – für Gastbetriebe und für Gäste»

Die neue Jugendherberge in Interlaken erfüllt hohe Ansprüche an Komfort und Energieeffizienz: Im Mai 2012 eröffnet, wird sie am 15. Juni 2012 mit dem MINERGIE-P-ECO-Zertifikat ausgezeichnet. Die Schweizer Jugendherbergen sind bereits seit Jahren Vorreiter im umweltverträglichen Tourismus und setzen Signale – auch für ihre Gäste.

 

(Verfasser Schweizer Jugendherbergen)

   Medienmitteilung

 

14.06.2012: Helvetic Energy wird Kommunikationspartner von Minergie

Das Minergie Qualitätslabel für neue und modernisierte Gebäude stellt den Wohn- und Arbeitskomfort von Gebäudenutzern ins Zentrum. Dieser Komfort wird mit verschiedenen Sanierungs- oder Baumassnahmen ermöglicht. Um die Energieeffizienz von Gebäuden zu steigern, empfiehlt Minergie zum Beispiel eine thermische Solaranlage einzusetzen. Helvetic Energy ist Ihr idealer Partner bei der Realisierung von Bauprojekten mit Minergie Standard.

 

(Verfasser Helvetic Energy, 8247 Flurlingen)

 

 

 Medienmitteilung

 

 Medienbilder

 

17.04.2012: Kanton Schwyz: Erstmals ein Bürogebäude nach Minergie-P-Eco zertifiziert

Im Küssnachter Industriegebiet Fänn hat das Familienunternehmen Kost ein nach Minergie-P-Eco zertifiziertes Bürogebäude realisiert. Es ist das erste derartige Bauwerk im Kanton Schwyz. «Bekanntermassen setzt sich die Kost Holzbau AG hohe Ziele», sagt Marius Annen von der Annen Architektur AG. «Nicht anders war dies bei der Zielformulierung für den pionierhaften Neubau ihres Büro- und Verwaltungsgebäudes im Küssnachter Industriegebiet Fänn.» Der heimische Architekt hat für Kost das anspruchsvolle Projekt entworfen. «Das Gebäude soll ein Leuchtturm für energieeffizientes Bauen sein und die Zielvorgaben der 2000-Watt-Gesellschaft erfüllen», so Annen. Dank des hohen Gebäudestandards konnte diese Vorgabe erreicht werden.

 

 

 Medienmitteilung

 

 Faktenblatt

 

20.03.2012: Spatenstich erste Minergie-A Häuser des Kantons Luzern

Erste Minergie-A Häuser für Energiestadt Sursee
Ein Spatenstich eröffnete heute die offizielle Bauphase der ersten Gebäude im Minergie-A-Standard des Kantons Luzern. Im Herzen der Energiestadt Sursee wachsen in den nächsten Monaten die Mehrfamilienhäuser „Citypark“, die sich durch hohe Qualität und Nachhaltigkeit auszeichnen. In moderner Holzbauweise und nach ökologischen Kriterien geplant, entstehen Wohnräume mit langfristigem Mehrwert.
   Medienmitteilung

 

21.01.2012: Neues MINERGIE-Modul zertifiziert, Zertifikate wurden an Solarprofis überreicht

Erstmals wurden Zertifikate für das MINERGIE-Modul Thermische Solaranlagen überreicht. MINERGIE-Module sind ausgewählte und zertifizierte Bauteile in MINERGIE-Qualität. Sie zeichnen sich aus durch Energieeffizienz, aber ebenso durch Komfort und Qualität. Im Rahmen einer Fachveranstaltung an der Swissbau in Basel, wurden die ersten drei Zertifikate für Thermische Solaranlagen übergeben.

 

 

Medienmitteilung

 

Medienmitteilung