Minergie-Modul Türen 

In einer gut gedämmten und dichten Bauhülle bildet die Aussentüre ein wichtiges Element. Der durch Türen verursachte Energieverbrauch ist keineswegs vernachlässigbar. Entsprechend sorgfältig sollte die Auswahl erfolgen. Zur Zertifizierung einer Türe als Minergie-Modul werden neben dem eigentlichen Türblatt der Türrahmen/Futter/Zarge, die Dichtungen und die Beschläge in die Bewertung einbezogen. Anforderungen gelten insbesondere für:

  • Wärmedämmung: Ud = 1,2 W/m2K
  • Schlagregendichtigkeit: mindestens Klasse 3A nach EN 12208
  • Luftdurchlässigkeit: mindestens Klasse 3 nach EN 12207
  • Kondenswassergefährdung – Glasabstandhalter: Edelstahl oder besser

Die detaillierten Anforderungen sind dem technischen Reglement der ARGE Minergie Türen zu entnehmen. Die ARGE Minergie Türen setzt sich aus folgenden Verbänden zusammen: VST Verband Schweizerische Türenbranche, VSSM Verband Schweizerischer Schreinermeister und Möbelfabrikanten und SMU Schweizerische Metall-Union.