Systemerneuerung EFH Faulensee

Einfamilienhaus mit tollem Raumklima durch die Minergie Systemerneuerung

Marlis Toneatti, Bauherrin und Planerin

Mit der Systemerneuerung konnten wir so vorgehen, dass wir ausschliesslich das erneuern, was Sinn macht für das Gebäude.

Marlis Toneatti, Bauherrin und Planerin

Das Projekt in Kürze

Die Modernisierung des Einfamilienhaus in Faulensee ist fast abgeschlossen. Es fehlt nur noch der Ersatz der Ölheizung mit einer Luft-Wasser Wärmepumpe. Diverse Massnahmen im Bereich der Dämmung von Dach, Fassade, Fenster und Boden wurden vorgenommen, im Estrich eine Lüftung installiert und auf dem Dach eine grosszügige PV-Anlage mit 7.35 kWp montiert.

Fragen an die Bauherrin und Planerin

Was hat Sie dazu bewogen Ihr Haus zu modernisieren?
Mein Mann und ich sind beide Architekten. Wir haben das Haus vor ca. 10 Jahren gekauft. Das Raumprogramm war und ist perfekt. Aber der Stil entspricht uns nicht. Zudem stört uns, dass es energetisch unseren Vorstellungen nicht genügt und mit Öl beheizt wird. Ich habe vor 20 Jahren ein Minergie-Haus gebaut und darin gelebt. Ich habe das Klima im Haus schätzen gelernt und diesen Komfort entsprechend vermisst!

Was hat Sie bei der Systemerneuerung überzeugt?
Mit der Systemerneuerung konnten wir so vorgehen, dass wir ausschliesslich das erneuern, was Sinn macht für das Gebäude. So haben wir zum Beispiel das Erd-geschoss und die Aussenwand im Dachgeschoss energetisch nicht saniert.
Zudem hilft die SE dem Bauherrn zu erklären, wie eine Sanierung auf die Bedürfnisse der Bewohner und des Gebäudes angepasst werden kann! Mein grösster «Lehrblätz», den ich zum Glück bei meinem eigenen Haus bezahlt habe, war: ich habe die Förder-gelder erst beantragen wollen, als wir schon mit den ersten Arbeiten begonnen hatten.

Woran haben Sie am meisten Freude?
Das Raumklima ist toll! Wir haben im Obergeschoss eine kontrollierte Lüftung und das spürt man. Früher mussten wir immer das Fenster offen haben. Heute reicht es, wenn wir einmal morgens und einmal abends manuell durchlüften. Den Rest macht die Lüftung – das ist der Hammer. Zudem haben wir viel später zu heizen begonnen als Nachbarn – wir sind total begeistert!

Werden Sie die Minergie-Plakette aufhängen?
Ja klar! Ich habe Freude, ein Minergie-Haus zu haben und das Haus ist auch mehr Wert mit Minergie. Das sagen übrigens auch grosse Investoren. Das betrifft mich jetzt nicht persönlich, da ich die nächsten 30 Jahre sicher nicht an einen Verkauf denke, aber Minergie zieht auch bei der Vermietung. Und gerade aktuell, wo wir doch in vielen Gegenden einen grossen Leerstand haben, bringt das Zertifikat etwas bei der Vermietung.

Das Projekt in Zahlen

Baujahr

2017

EBF

183m2

Heizung

100% Wärmepumpe Aussenluft

Warmwasser

100% Wasser-Wärmepumpe

Zertifikat

BE-3006

Bildergalerie