ERFA-Austausch 2017 erfolgreich gestartet

Am 11. April 2017 fand in Olten der erste Erfahrungsaustausch (ERFA) in einer neuen Form statt. Das Thema war «Sommerlicher Wärmeschutz» - wie soll Minergie mit der neuen SIA Norm 180:2014 umgehen? Ein Inputreferat von Reto Gadola, Minergie Zertifizierungsstelle Zentralschweiz, bot die Diskussionsgrundlage. Im Vordergrund stand insbesondere die Fragestellung, wie die SIA Norm 180:2014 bei Minergie integriert werden kann. Bis Ende Jahr will Minergie dazu eine Lösung ausgearbeitet haben. Mit zehn auf diesem Gebiet spezialisierten Fachpartnern wurde während knapp zwei Stunden diskutiert und debattiert. Einigkeit herrschte, dass Minergie die SIA Norm 180:2014 integrieren, aber von einer strengeren Auslegung absehen sollte. Bezüglich Windfestigkeit teilten sich die Meinungen im Raum – angesprochen wurde auch das Thema Simulation - ein einfaches und transparentes Tool könnte eine mögliche Ersatzlösung sein. Das Thema Sommerlicher Wärmeschutz wird in einem kommenden Fachaustausch nochmals vertieft werden. 

Am 20. April 2017 fand in Olten der zweite Erfahrungsaustausch zum Thema «Was kann Minergie besser machen?» statt. „Mensch ärgere Dich nicht, denn aus Erfahrung wird man klüger!“ Dieser Gedanke und zahlreiche Hinweise von Baufachleuten haben uns veranlasst, unseren Mitgliedern und Fachpartnern zu diesem Thema eine professionelle Plattform zur Verfügung zu stellen, um ihre positiven wie negativen Erfahrungen an Minergie heranzutragen. 10 Fachexperten aus den Gebieten Architektur, Planung, Entwicklung und Finanzierung sassen am runden Tisch. Eingeleitet wurde das Thema mit einem Impulsreferat von Andreas Meyer Primavesi, Geschäftsleiter Minergie Schweiz. Es wurde heftig diskutiert zu Themen wie Lebenszyklusbetrachtung, Lösungsorientierung, Qualitätsmanagement, Sanierung, Lüftung, Betrieb, Mythen und Erfolge. 

Die Geschäftsleitung Minergie bedankt sich an dieser Stelle für die vielen wertvollen Inputs, welche bereits in den ersten ERFAs gerne entgegengenommen wurden.